tmb trailstock idleReitstock im Weg! - Was tun?

So nützlich und unverzichtbar der Reitstock beim Langholzdrechseln auch sein mag, beim Fliegend-drechseln, etwa dem Aushöhlen größerer Gefäße mit besonders langstieligen Werkzeugen muss er aus dem Arbeitsbereich verbannt werden um Unfallgefahren auszuschließen.

tmb trailstock socketSpezielle Kopfdrehbänke, die ganz ohne Reitstock auskommen, oder solche, bei denen sich das hintere Ende des Bankbettes mit dem zuvor darauf verschobenen Reitstock einfach weg schwenken lässt, dürfte aber nur Wenigen zur Verfügung stehen. Glücklicherweise lässt sich der Reitstock bei fast allen Fabrikaten einfach nach hinten vom Bankbett abziehen. Allerdings erweist er sich dann beim Abstellen als widerborstiger Geselle: Eine plane Grundfläche fehlt, da sich am Fuß ja die Führungs- und Arretiervorrichtung für das Bankbett befindet. Die „stabile Seitenlage“ blockiert unnötig viel Ablagefläche und der Reitstock bietet so nur wenige Auflagepunkte. Damit sind Abdrücke und Kratzer auf dem Untergrund vorprogrammiert. Ein  passender „Untersetzer“ ist schnell gebaut und schafft Abhilfe: Auf zwei Holzleisten ruht der Reitstock sicher auf seinen Planflächen, denn Abstandshalter (hier Rundstäbe) sorgen dafür, dass Führungs- und Arretiervorrichtung  in dem Zwischenraum Platz finden.